Bezirke
Navigation:
am 20. November 2020

Ich gelobe!

Silke Baron - So tönte es reihum am 18.11. im Saal des Casino Baumgarten. Manch einer mag nun an seinen Präsenzdienst beim Bundesheer zurückdenken, aber auch in der Bezirkspolitik müssen alle Bezirksrät*innen diese zwei ein wenig verstaubt anmutenden Worte aussprechen.

Das grüne Team für Penzing

So geschehen in der konstituierenden Sitzung der neuen Bezirksvertretung Penzing:

Wir 9 von 10 Mandatar*innen der Grünen Penzing (eine Kollegin war krankheitsbedingt verhindert) neben den Vertreter*innen von SPÖ, ÖVP, Neos, FPÖ und je einem Mandatar bzw. einer Mandatarin der Bierpartei, von Links und des Team HC Strache. Michaela Schüchner wurde als Bezirksvorsteherin bestätigt und versprach in ihrer Rede, dass sie sich weiterhin für – unglaublich aber wahr - unsere teils langjährigen grünen Forderungen und Ziele einsetzen werde. Wir sind gespannt, was die nächsten 5 Jahre davon wirklich umgesetzt werden wird.

Schmunzeln und Unbehagen

Die ÖVP lobte sich selbst für ihren Wahlerfolg, die FPÖ forderte bei ohrenbetäubenden Rückkopplungen des Mikrofons Inklusionspolitik. Aber nicht etwa für benachteiligte Menschen sondern für privilegierte, nämlich "die Autofahrer". Manch eine*r konnte sich ob der grotesken Situation und Worte ein Schmunzeln nicht verkneifen.

Die Neos hackten triumphierend und selbstgerecht ob der Koalition mit der SPÖ auf Stadtebene auf uns herum, machten sich aber damit wenig beliebt, da mit dem Wortschwall ihre Redezeitbeschränkung von 3 Minuten genauso hartnäckig überzogen wurde, wie sich mögliche coronavirenbehaftete Aerosole in der Raumluft halten. Und diese Luft wurde immer dicker, einige ließen ihre Masken im wahrsten Sinne des Wortes fallen, Unbehagen wegen der Länge der Sitzung kehrte ein. Wir hoffen die Neos haben auch den Beipackzettel über Risiken und Nebenwirkungen einer Rathauskoalition gelesen.

Unser Klubobmann Kilian Stark, der in den nächsten Tagen in den Gemeinderat aufrücken wird, verabschiedete sich in seiner Rede ebenso von der Bezirksvertretung wie Robert Pschirer, der seinen Vorsitz und seine Position als Vertreter der Bezirksvorsteherin an Markus Loos übergab. Wer unseren Klubvorsitz übernehmen wird, klären wir in den kommenden Wochen ab. Der Abschied von Kilian traf uns tief und überraschend, im Gemeinderat sehen wir ihn jedoch am richtigen Platz.​​